Anchorage und Umgebung

Chugach State Park / Eklutna Lake

Der rund 11 km lange Eklutna Lake wird vom Eklutna-Gletscher gespeist. Bitte zur Vergrößerung auf das Bild klicken.
Der rund 11 km lange Eklutna Lake wird vom Eklutna-Gletscher gespeist. Bitte zur Vergrößerung auf das Bild klicken.

Der ca. 2.000 km² Chugach State Park liegt nahe Anchorage. Die Eisfelder, Gletscher, hohen Gipfel, Wälder und Bergseen in der fantastischen Landschaft sind von Anchorage aus gut zu erwandern. Neben zahlreichen Wanderwegen führen auch einige Straßen in den Park hinein.

 

Wir brachen gegen 20 Uhr zum Eklutna Lake auf und hatten Glück mit dem Wetter. Die Sonne lies sich blicken, der See und das umstehende Bergmassiv zeigten sich von einer schönen Seite.

Eklutna Lake
Eklutna Lake

Im Anschluss liefen wir auf dem gut ausgebauten Fußweg zu den wunderbaren Thunderbirdfalls.


Eagle River Nature Center

Auf der Wegstrecke zum Eagle River Nature Center entdeckten wir im Fluss nahe der Straße eine Elchkuh im Dickicht. Wir hielten rasch an und konnten die Kuh mit ihrem kleinen Kalb am Fluß eine Zeit lang beobachten.

Alaska Moose
Alaska Moose

Das Center informiert über die Landschaft und die Natur des Chugach State Park. Über den Rodak Nature Trail (1km) und den Albert Loop Trail (5km) erhält man einen fantastischen Blick über das Eagle River Valley.

Der Albert Loop Trail ist teilweise geschlossen, da man den Bären das ungestörte Fischen ermöglichen möchte.


Turnagain Arm

Die Fahrt am Ufer des Fjords Turnagain Arm ist ein lohnender Tagesausflug von Anchorage aus. Die Straße verläuft am Nordufer des Fjords durch den Chugach State Park und bietet bei schönem Wetter einen grandiosen Blick auf die Kenai Mountains und den Chugach National Forrest.

Der Turnagain Arm hat seinen Namen von James Cook, der in der Gegend vergeblich nach einer Nordwestpassage suchte. "Turn again" bedeutet auf Englisch in etwa umdrehen.
Der Turnagain Arm hat seinen Namen von James Cook, der in der Gegend vergeblich nach einer Nordwestpassage suchte. "Turn again" bedeutet auf Englisch in etwa umdrehen.

Weitere Stellen, die während der Fahrt zu einer kurzen Pause einladen, sind der Beluga Point, an welchem angeblich des öfteren Belugawale zu sehen sind, sowie der Bird Point Scenic Overlook, an dem die auslaufende Flut besonders gut zu beobachten ist.

Der "ertrunkene Wald". Er entstand nach dem Erdbeben 1964. Das Land sackte um 1,2 Meter ab und wurde überschwemmt.
Der "ertrunkene Wald". Er entstand nach dem Erdbeben 1964. Das Land sackte um 1,2 Meter ab und wurde überschwemmt.

Anchorage Coastal Wildlife Refuge

Potter Marsh ist ein zugänglicher und landschaftlich reizvoller Teil des Anchorage Coastal Wildlife Refuge.

 

Auf dem 400m langen Holzsteg lassen sich die zahlreichen Bewohner des Sumpfgebiets besonders gut beobachten.

Das Feuchtgebiet ist bei Zugvögeln sehr beliebt. Im Frühsommer brüten hier Weißkopfseeadler, Küstenschwalben und Kanadagänse.

 

Neben Potter Marsh verläuft der Highway sowie die Railroad von Alaska.

Holzsteg im Potter Marsh nahe Anchorage.
Holzsteg im Potter Marsh nahe Anchorage.