Hongkong

Debora und ich hatten im Februar 2013 für knapp 3 Tage nach unserer Tour durch den Südosten von Australien einen Zwischenstopp in Hongkong eingelegt.

Die Metropole und Sonderverwaltungszone an der Südküste der Volksrepublik China bietet für den Besucher eine ganze Reihe von Sehenswürdigkeiten und Ausflusgzielen, wie beispielsweise die Insel Lantau oder eine Hafenrundfahrt.

Innenstadt

Rundgang durch die Innenstadt

Blick über den Victoria Harbour auf Central bei Nacht.
Blick über den Victoria Harbour auf Central bei Nacht.

Die ehemalige britische Kolonie "Hong Kong" (= "Duftender Hafen") liegt an der Mündung des Perlflusses auf einer Halbinsel am südchinesischen Meer.

In Hongkong kann der Besucher fast jede Religion finden. Unser Hotel in Kowloon war beispielsweise gegenüber einer christlichen Kirche.

In der chinesischen Bevölkerung allerdings dominieren die buddhistische und die konfuzianistische Weltanschauung, was sich in zahlreichen großen und kleinen Tempeln in der Innenstadt wiederspiegelt.

Der Victoria Peak ist ein Berg auf Hong Kong Island mit 552 Metern Höhe.

Der Aussichtsturm Victoria Tower oder Peak Tower (auf einer Höhe von 379 Metern gelegen) ist mit der Peak Tram leicht zu erreichen. Auf dem Gipfel bekommt der Besucher einen grandiosen Ausblick über Kowloon und von Teilen Hong Kong Islands.

Blick vom Victoria Peak über Central, den Victoria Harbour nach Kowloon: Etwas Dunst / Smog trübt die fantastische Aussicht nur kaum.
Blick vom Victoria Peak über Central, den Victoria Harbour nach Kowloon: Etwas Dunst / Smog trübt die fantastische Aussicht nur kaum.

Debora und mir hat Hongkong gut gefallen. Eine quirlige asiatische Stadt - mit einigen britischen Einschlägen - die sicher, sauber und weltoffen ist.

Für Europäer sind die Lebenshaltungskosten wie Essen/Trinken oder Taxifahrten/ÖPNV in der Stadt (noch) günstig.

Blick über den Victoria Harbour auf Central bei Nacht.
Blick über den Victoria Harbour auf Central bei Nacht.

Hafenrundfahrt

Eine Hafenrundfahrt ist eine praktische (und recht günstige) Gelegenheit, die gewaltige Skyline der Innenstadt sowie die Randgebiete von Hongkong aus einer anderen Perspektive zu sehen.

Debora bei der heimischen Lektüre - eine gute Gelegenheit, seine "Kenntnisse" in der kantonesische Sprache aufzufrischen!
Debora bei der heimischen Lektüre - eine gute Gelegenheit, seine "Kenntnisse" in der kantonesische Sprache aufzufrischen!
Star Ferry im Victoria Harbour
Star Ferry im Victoria Harbour

Avenue of stars

Die "Avenue of Stars" ist eine berühmte Straße am Hafen in Hongkong, die dem "Hollywood Walk of Fame" in Los Angeles nachempfunden wurde. Auf dieser Straße befinden sich die Namen und Handabdrücke berühmter Filmstars aus Hongkong.

Avenue of Stars in Hongkong
Avenue of Stars in Hongkong

Lantau Island

Ein Ausflug auf die von der Innenstadt nahegelegene Insel "Lantau Island" (chinesisch 大嶼山 / 大屿山 Dàyǔ shān) ist sehr zu empfehlen. Auf der größten Insel Hongkongs befindet sich auf dem Ngong-Ping-Plateau das Kloster Po Lin  mit der Tian Tan Buddha (große Buddhastatue).

 

Die Insel ist sehr gut mit der Mass Transit Railway (MTR) - der U-Bahn Hongkongs - schnell und preiswert (ca. 1 € pro Fahrt und Person) zu erreichen. Das Plateau ist von der Tung Chung Station der MTR im Norden Lantaus aus mit der Seilbahn Ngong Ping 360 erreichbar.

Vor allem die Fahrt mit der "Ngong Ping 360"-Seilbahn ist ein (luftiges) Erlebnis.
Vor allem die Fahrt mit der "Ngong Ping 360"-Seilbahn ist ein (luftiges) Erlebnis.

Der "Tian Tan Buddha" (chinesisch 天壇大佛) -auch Big Buddha genannt - ist eine große freistehende bronzene Buddha-Statue in sitzender Haltung.

Die 34 Meter hohe Bronzestatue!
Die 34 Meter hohe Bronzestatue!
Tian Tan Buddha: die weltgrößte sitzende Buddhastatue auf Lantau Island
Tian Tan Buddha: die weltgrößte sitzende Buddhastatue auf Lantau Island
Buddhistische Statuen preisen den Tian Tan Buddha.
Buddhistische Statuen preisen den Tian Tan Buddha.
268 Stufen führen zum Buddha hoch. Die Statue ist zumeist - leider - im Gegenlicht.
268 Stufen führen zum Buddha hoch. Die Statue ist zumeist - leider - im Gegenlicht.

Das Po-Lin-Kloster gegenüber des Buddhas ist ein wunderschöner Tempel, der für die Öffentlichkeit (teilweise) kostenfrei zugänglich ist.