Astronomie (Astronomy)

Sonnenfinsternis vom 20. März 2015

Am 20. März 2015 ereignete sich über Deutschland eine partielle Sonnenfinsternis.

Der Mond wanderte im Verlauf der Finsternis vom rechten zum linken Sonnenrand und bedeckte die Sonne im Maximum gegen 10:37 Uhr um etwa 71 %.

Verlauf der Sonnenfinsternis (20. März 2015)
Verlauf der Sonnenfinsternis (20. März 2015)

Mondfinsternis vom 28. September 2015

Bei einer Mondfinsternis verläuft der Mond durch den Schatten der Erde, die zwischen Mond und Sonne steht.

Die Mondfinsternis war in der Nacht am 28. September 2015 über weite Teile der Erde gut zu beobachten. Die geringe Entfernung zur Erde vergrößerte die Sichtbarkeit der Mondscheibe ("Super-Blutmond") nochmals etwas.

Verlauf der Mondfinsternis (28. September 2015)
Verlauf der Mondfinsternis (28. September 2015)
Super-Blutmond
Super-Blutmond

Sonne

Unsere Sonne ist ein Hauptreihenstern (Zwergstern) und bildet das Zentrum des Sonnensystems, das sie durch ihre Gravitation dominiert. Sie enthält 99,86 % der gesamten Masse des Sonnensystems und hat einen Durchmesser von 1,4 Millionen km, den 109-fachen der Erde.

 

Die Sonne wurde mit meinem Teleobjektiv und meiner dSLR fotografiert. Unbedingt notwendig ist eine Sonnenfilterfolie auf dem Objektiv, welche ca. 99,99% des Lichtes rausfiltert.

Ihre Oberfläche (Photosphäre) zeigt eine periodisch wechselnde Zahl von Sonnenflecken (wie hier unten rechts).
Ihre Oberfläche (Photosphäre) zeigt eine periodisch wechselnde Zahl von Sonnenflecken (wie hier unten rechts).

Mond

19.03.2011: Riesen-Vollmond -> im sogenannten Perigäum (Entfernung Mond zur Erde ca. 356.000 km)
19.03.2011: Riesen-Vollmond -> im sogenannten Perigäum (Entfernung Mond zur Erde ca. 356.000 km)

Jupiter

Die folgenden Bilder zeigen den Jupiter mit seinen vier großen Monden.

 

Die Aufnahmen entstanden an der Sternwarte Weikersheim.