Blue Mountains National Park

Die Blue Mountains (deutsch „Blaue Berge“) sind ein Gebirge im australischen Bundesstaat New South Wales etwa 60 km westlich von Sydney.

Der Name des Parks hat seinen Ursprung in der bläulichen, von den Eucalyptus-Bäumen und deren ätherischen Ölen verursachten Lufttrübung.

 

Wir waren insgesamt zwei Tage in den Blauen Bergen. An einem Tag war es teilweise neblig (allerdings konnten wir dadurch bei sehr angenehmen Temperaturen wandern) und am zweiten Tag war es heiß mit einem Mix aus Sonne und Wolken.

Rund um Katoomba

Die Three Sisters im Jamison Valley in den Blue Mountains.
Die Three Sisters im Jamison Valley in den Blue Mountains.

Katoomba liegt auf etwa 1.000 Metern und ist das touristische Zentrum der Blue Mountains. Hier befindet sich neben dem sagenhaften "Echo Point" ein großes Informationszentrum.

 

Der Name Katoomba ist übrigens Aboriginal für "fallendes Wasser".

Three Sisters vom Echo Point: Die drei Schwestern Meehni (922m), Wimlah (918 m) und Gunnedoo (906 m).
Three Sisters vom Echo Point: Die drei Schwestern Meehni (922m), Wimlah (918 m) und Gunnedoo (906 m).

Die Three Sisters können vom benachbarten "Echo-Punkt" (Aussichtsplattform) betrachtet werden. Die Plattform ermöglicht einen Blick in das tiefer liegende "Jamison Valley".

In der Nähe befindet sich auch die Seilbahnstation der "Scenic Skyway", die über das Tal hinwegführt.

Zu den Felsentürmen kann man auf einem Wanderpfad gelangen, der über die "Giant Stairways" hinunter ins Tal führt. Die Türme selbst sind nicht begehbar.

Trivia:

 

Eine australische Traumzeitlegende der Aborigines besagt, dass die drei Schwestern Meehni, Wimlah, und Gunnedoo hier mit ihrem Vater, Tyawan, einem Zauberdoktor, lebten. Nahebei wohnte auch der Bunyip, vor dem sie Angst hatten.

Eines Tages erschrak Meehni, als sie einen Tausendfüssler erblickte und warf nach diesem einen Stein, der aber über die Klippen rollte. Bunyip wachte auf und war verärgert; als er die Schwestern erblickte, ging er wütend auf sie los. Tyawan nahm seinen Zauberknochen und verwandelte die drei nahe beieinander stehenden Schwestern in drei Felstürme, um sie zu schützen.

Der Bunyip wandte sich nun gegen Tyawan, der sich selber in einen Leierschwanz verwandte und davonflog. Dabei verlor er seinen Zauberknochen, den er auch heute noch sucht; die drei Schwestern warten und hoffen, dass er ihn bald findet.

 

Quelle: wikipedia.de

Die Aussichtsgondel "Scenic Skyway" in 270m Höhe.
Die Aussichtsgondel "Scenic Skyway" in 270m Höhe.

Die Aussichtsgondel "Scenic Skyway" nahe den Katoobma Falls ist Teil der "Scenic World" und bietet in 270m Höhe eine schöne Aussicht über das Jamison Valley und die Three Sisters. Während unserem Spaziergang zum Aussichtspunkt auf die Katoomba Falls entdeckten wir die Furber Steps, über welche man in ca. einer Stunde entlang der Katoomba Falls durch den Regenwald ins Tal hinunterlaufen kann. Von dort führt der National Pass bis zu den Giant Staircase am Echo Point und von dort aus weiter bis zu den Wentworth Falls.

Debora in der Wildnis nahe dem Landside Lookout, im Hintergrund das Megalong Valley.
Debora in der Wildnis nahe dem Landside Lookout, im Hintergrund das Megalong Valley.
Jamison Valley mit den Three Sisters vom Eaglehawk Lookout aus.
Jamison Valley mit den Three Sisters vom Eaglehawk Lookout aus.

Rund um die Wentworth Falls

Nahe der Stadt Wentworth Falls stürzen sich die gleichnamigen Wentworth Falls 187 Meter in die Tiefe. Benannt wurde der Wasserfall nach William Charles Wentworth, welcher im Jahr 1813 mit Gregory Blaxland und William Lawson als erster Europäer die Blue Mountains überquerte.

 

Nahe der gut ausgebauten Wentworth Falls Picnic Area gibt es zahlreiche und gut angelegte Wanderwege. Der Wentworth Falls Lookout ist bereits nach wenigen Minuten gut zu erreichen. Ein angenehmer Halbtagesausflug von 2-3 Stunden führt einen über zahlreiche Aus- sichtspunkte zu den Upper Wentworth Falls.

Wer die Lower Wentwortfalls sehen möchten, muss sich bis in die Talebene hinunter begeben und neben mehr Zeit auch eine gute Kondition mitbringen oder über den National Pass bis zur Seilbahnstation an den Katoomba Falls laufen.

Kaskaden direkt oberhalt der Wentworth Falls
Kaskaden direkt oberhalt der Wentworth Falls

Unsere Wanderung führte uns über den Wenthwort Falls Track zu den Wenthwort Falls und anschließend über den Rocket Point Lookout, den sehr schönen, teilweise direkt in den Felsen gehauenen Undercliff Track und den Princes Rock Lookout wieder zurück zum Auto.

Durch den umliegenden Regenwald bleibt es auch an heißen Tagen auf den Wanderwegen angenehm kühl.

Weeping Rock Waterfall im Jamison Creek oberhalb der Wentworth Falls.
Weeping Rock Waterfall im Jamison Creek oberhalb der Wentworth Falls.
Blick auf Kings Tableland und das Jamison Valley
Blick auf Kings Tableland und das Jamison Valley
Der Undercliff Track wurde teilweise direkt in den Felsen gehauen.
Der Undercliff Track wurde teilweise direkt in den Felsen gehauen.
Während unserem ersten Tag im Blue Mountain National Park hatten wir leider etwas Pech mit dem Wetter.
Während unserem ersten Tag im Blue Mountain National Park hatten wir leider etwas Pech mit dem Wetter.