Melbourne

Bevor es zu den "Zwölf Apostel" und der "Great Ocean Road" ging, hatten wir noch einen halben Tag Zeit für eine Stadtbesichtigung von Melbourne - der Hauptstadt des Bundesstaates Victoria und nach Sydney der zweitgrößten Stadt des australischen Kontinents.

 

Neben einer sehr schönen Innenstadt mit vielen Parkanlagen erwarteten uns Sonnenschein und Temperaturen jenseits der 30 Grad.

Melbourne wurde 1837 nach dem damaligen britischen Premierminister Lord Melbourne benannt.
Melbourne wurde 1837 nach dem damaligen britischen Premierminister Lord Melbourne benannt.
Die Stadt liegt am Yarra River im Süd-Osten nahe dessen Mündung in die Port-Phillip-Bucht.
Die Stadt liegt am Yarra River im Süd-Osten nahe dessen Mündung in die Port-Phillip-Bucht.

Melbourne wurde in den letzten Jahren (2002, 2004, 2005, 2011 und 2012) zu der lebenswertesten Stadt der Welt gewählt (Quelle: "The Economist").

Das Zentrum Melbournes: Das zentrale Geschäftsviertel ist links und Southbank rechts
Das Zentrum Melbournes: Das zentrale Geschäftsviertel ist links und Southbank rechts
Paparazzi Dogs am Federation Square.
Paparazzi Dogs am Federation Square.

Skyline von Melbourne in den Abendstunden

Die Architektur-Fotografie - insbesondere während der "blauen Stunde" - macht mir persönlich am meisten Spaß. Meist offenbaren erst in der Dunkelheit die nun beleuchteten Städte ihre wahre Schönheit. Nicht nur in Sydney oder in italienschen Städten, auch in Melbourne rund um den Yarra River bot sich ein nächtliches Schauspiel der Farben und Formen.

 

Trivia: Blaue Stunde in der Fotografie

 

In der Fotografie wird die Blaue Stunde für so genannte Available-Light-Aufnahmen und die Nachtfotografie genutzt. Gegenüber Aufnahmen bei absoluter Dunkelheit ist dadurch auch die Umgebung leicht erhellt und somit besser sichtbar, die Kontraste zwischen Hell und Dunkel sind abgemildert und die Bilder weisen eine interessante Stimmung auf. Die Tatsache, dass die Beleuchtung innerhalb von Gebäuden in den fotografisch gleichen Kontrastumfang der nicht künstlich beleuchteten Fassade und Umgebung rückt, und der Farbkontrast zur Straßenbeleuchtung und Gebäudebeleuchtungen bieten fotografische Anreize. Die unterschiedlichen Farbtemperaturen (Blau des Himmels, Orange der Glühbirnen, Türkis der Leuchtstoffröhren) machen solche Fotos ungewöhnlich bunt. Dieser Effekt wird durch die notwendige lange Belichtungszeit noch verstärkt.

 

Quelle: wikipedia.de


Skyline von Melbourne bei Nacht.
Skyline von Melbourne bei Nacht.

Parks in Melbourne

Die vielen großzügig im englischen Stil des 19. Jahrhunderts angelegten und liebevoll gepflegten Parkanlagen in Melbourne laden zum spazieren und verweilen ein. Kaum eine andere Metropole bietet im Zentrumsgebiet so viel Grün gepaart mit Wasserflächen.

Neben den großen und alten Bäumen gibt es viele Statuen und kleine Bauwerke mit Seen in den Parks - auch die Skyline sowie den Fluss "Yarra" bekommt der Besucher öfters zu sehen.

 

Mein Lieblingsmonument ist eindeutig die Statue von Queen Victoria. ;-)

Queen Victoria Memorial
Queen Victoria Memorial

Queen Victoria spielte bei der Unabhängigkeit von Australien eine zentrale Rolle:

Australien bestand ursprünglich aus einzelnen Kolonien, die vom britischen Empire verwaltet wurden und etwa ab Mitte des 19. Jahrhunderts nach und nach die Selbstverwaltung erhalten hatten.

Im Jahr 1900 wurde eine bundesstaatliche Verfassung von der Bevölkerung angenommen und von der Königin von England Queen Victoria gebilligt - die Vereinigung der australischen Kolonien zum Commonwealth of Australia (Australischer Staatenbund) erfolgte am 1. Januar 1901. Als Staats-oberhaupt fungierte weiterhin der britische Monarch auf Grundlage eines  demo- kratisch-parlamentarischen politischen Systems.

 

Hauptstadt des neuen Staates wurde Canberra (die allerdings erst gebaut werden musste) - da sich Sydney und Melbourne um den Titel der Bundes-hauptstadt stritten.

Nochmals Queen Victoria - die Statue sowie die Wolkenstimmung haben mir gut gefallen. ;-)
Nochmals Queen Victoria - die Statue sowie die Wolkenstimmung haben mir gut gefallen. ;-)
Temple of the Winds, Royal Botanic Gardens (Melbourne)
Temple of the Winds, Royal Botanic Gardens (Melbourne)