Sydney

Die an der Ostküste am Pazifischen Ozean gelegene Hauptstadt des Bundesstaates New South Wales ist mit ca. 4 Millionen Einwohnern die größte Stadt von Australien und bietet eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten - auch ist Sydney unserer Meinung nach eine der schönsten Städte die wir bisher besucht haben!

Die berühmte Oper von Sydney mit einem Segelschiff - fotografiert von der Harbour Bridge!
Die berühmte Oper von Sydney mit einem Segelschiff - fotografiert von der Harbour Bridge!

Ich habe meinen Bericht von Sydney nach Themen gegliedert. Im Anschluss folgen einige Fotos aus dem nahegelegenen "Royal National Park".

Sydney hat mich auch fotografisch sehr begeistert ... es kommen nun neben einigen Informationen auch sehr viele Fotos - insbesondere von der Oper und der Brücke. ;-)

Sydney Opera House

Das Sydney Opera House ("Opernhaus von Sydney") ist eines der berühmtesten Gebäude der Welt und gilt neben der Harbour Bridge als das Wahrzeichen von Sydney.

 

Die Oper von Sydney wurde nach den Plänen (die berühmte Form der Oper wurde "dem Entfalten einer Orange nachempfunden") des dänischen Architekten Jørn Utzon entworfen und im Jahr 1973 durch Königin Elisabeth II. eröffnet .

Das Sydney Opera House wurde in der Australian National Heritage List sowie in der Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen und ist heute eine der beliebtesten Touristenattraktion und Sehenswürdigkeit in Australien.

Nachfolgende Fotoreihe zeigt die Phasen zwischen Sonnenuntergang ("Blaue Stunde") und Nacht.

Besonders die Oper bietet sich als fotografisches Objekt in Sydney - ob Tag oder Nacht / ob nah oder fern - geradezu an!

Die einzelnen Fotos der Reihe lassen sich per Klick vergrößern!


Der Platz vor der Oper unter der Woche bei leichtem Regen ...
Der Platz vor der Oper unter der Woche bei leichtem Regen ...

Die Oper ist ein beliebter - nicht nur touristischer - Anziehungspunkt.

Vor allem am Wochenende sind die "Hotspots" rund um die Oper voller Menschen. Unzählige Bars und Restaurants laden zum Besuch ein und Straßenmusiker sorgen für die nötige gute Stimmung!

Der Platz vor der Oper an einem Freitagabend bei bestem Wetter ...
Der Platz vor der Oper an einem Freitagabend bei bestem Wetter ...

Mit Glück und vor allem Geduld besteht die Möglichkeit, Details der Oper ohne Menschen zu fotografieren! Besonders am Abend und in der Nacht gibt es interessante Fotos!

Die Oper während des Sonnenuntergangs.
Die Oper während des Sonnenuntergangs.
Gewitterstimmung über dem Opernhaus.
Gewitterstimmung über dem Opernhaus.
Opernhaus zur "Blauen Stunde".
Opernhaus zur "Blauen Stunde".

Sydney Harbour Bridge

Als weiteres Wahrzeichen von Sydney wird neben der Oper natürlich immer die "Sydney Harbour Bridge" genannt. Die weltberühmte Brücke befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Opernhaus und verbindet Sydneys Nord- und Südküste über den Hafen (Port Jackson).

Blick auf die beleuchtete Habour Bridge und Dawes Point Park.
Blick auf die beleuchtete Habour Bridge und Dawes Point Park.
Die Brücke ist auch unter dem Spitznamen "coat hanger" ("Kleiderbügel") bekannt.
Die Brücke ist auch unter dem Spitznamen "coat hanger" ("Kleiderbügel") bekannt.
Ein Spaziergang über die Habour Bridge zum Stanton Lookout ist durchaus lohnenswert.
Ein Spaziergang über die Habour Bridge zum Stanton Lookout ist durchaus lohnenswert.

Pylon Lookout der Sydney Harbour Bridge

Blick vom "Pylon Lookout" auf den Brückenbogen!
Blick vom "Pylon Lookout" auf den Brückenbogen!

Es ist möglich, den Brückenbogen (gegen eine Gebühr) in einer Gruppe zu besteigen. 

Auf dem Foto links kann man ein paar Menschen beim Aufstieg auf den Bogen sehen.


Ich persönlich habe es vorgezogen, nicht den Bogen sondern den südöstlichen Pfeiler ("Pylon Lookout") zu besteigen. Hier hatte ich mehr Freiheit, Zeit und Ruhe zum fotografieren - auch war es deutlich preisgünstiger (11 Dollar).

Die Aussicht ist sehr spektakulär ... es bietet sich ein grandioser Blick über die "Sydney Cove" mit den ein- und auslaufenden Schiffen, dem gesamten Hafenbereich mit der Oper und der Innenstadt sowie den umliegenden Stadtteilen.

 

Der Aufstieg lohnt sich definitiv!

Skyline von der Sydney Harbour Bridge aus gesehen.
Skyline von der Sydney Harbour Bridge aus gesehen.
Die "Sydney Cove" ist eine kleine Bucht im Port Jackson und der Hafen für die Fähren.
Die "Sydney Cove" ist eine kleine Bucht im Port Jackson und der Hafen für die Fähren.

Opera House und Harbour Bridge

Beide weltberühmten Bauwerke gemeinsam auf einem Foto!

Am frühen Morgen sowie am Abend gibt es besonders am "Mrs. Macquarie´s Point" einen tollen Blick auf die Oper und die Brücke sowie die Skyline.

Unzählige Menschen aus aller Welt trifft man diesem Punkt ... und alle darf man mit ihren Kameras fotografieren! ;-)

Mrs. Macquarie´s Point
Mrs. Macquarie´s Point

Royal Botanic Gardens

Der knapp 200 Jahre alte und über 30 Hektar große "Royal Botanic Gardens" liegt direkt östlich vom Sydney Opera House und dem Circular Quay. Diese Parkanlage ist schon in den frühen Morgenstunden von Joggern, Spaziergängern und Fotografen frequentiert - am Abend finden Open-Air-Kinoveranstaltungen statt (zumindest im australischen Sommer 2013).

Hirtenmaina oder Hirtenstar (Acridotheres tristes) / Common Myna
Hirtenmaina oder Hirtenstar (Acridotheres tristes) / Common Myna
Silberkopfmöwe (Chroicocephalus novaehollandiae) / Silver Gull
Silberkopfmöwe (Chroicocephalus novaehollandiae) / Silver Gull
Maskenkiebitz (Vanellus miles) / Masked Lapwing
Maskenkiebitz (Vanellus miles) / Masked Lapwing
Molukkenibis (Threskiornis molucca) / Australian White Ibis
Molukkenibis (Threskiornis molucca) / Australian White Ibis

Rund um die Innenstadt mit der Skyline von Sydney

Sydney ist das Industrie-, Handels- und Finanzzentrum Australiens und ein wichtiger Tourismusort.
Sydney ist das Industrie-, Handels- und Finanzzentrum Australiens und ein wichtiger Tourismusort.
Das "B&B Sydney Harbour" im Stadtteil "The Rocks"
Das "B&B Sydney Harbour" im Stadtteil "The Rocks"

Unsere Unterkunft war das "Bed & Breakfast Sydney Harbour" in "The Rocks" - in der Altstadt von Sydney. Dieses historische Zentrum hat eine sehr wechselvolle Geschichte in den letzten 200 Jahren hinter sich. Zu Beginn war "The Rocks" eine heruntergekommene Gegend aus Slums mit Spelunken und Bordellen. Heute erwartet den Besucher ein touristischer Vorzeigestadtteil mit Restaurants und Geschäften sowie Kunst und Kultur.


Unser Bed & Breakfast ist sehr günstig in der "Cumberland Street" neben den vielen Sehenswürdigkeiten der Innenstadt gelegen. Die Harbour Bridge befindet sich keine 100 Meter gegenüber, an den Hafen und zu der Oper gelangt man per pedes in wenigen Minuten.

Das Haus der Unterkunft ist eines der ältesten in der Stadt (etwa 110 Jahre alt) und hat einen besonderen Charme. Der Eigentümer (Jeff) ist nett und hilfbereit, macht ein hervorragendes frischgekochtes Frühstück und hat einen kleinen Hund, der sich bereitwillig den ganzen Tag streicheln lässt. ;-)

Unser Lieblingsplatz in Syney mit herrlicher Aussicht.
Unser Lieblingsplatz in Syney mit herrlicher Aussicht.

Ein Spaziergang über die Harbour Bridge ist für den Besucher von Sydney natürlich obligatorisch und schon nach wenigen Metern lohnenswert!

Geht man weiter auf die andere Seite des Port Jackson (Sydney Harbour) in den Stadtteil "Kirribill" (North Sydney), so wird man durch eine spektakuläre Aussicht auf die gegenüberliegende Skyline der Innenstadt, auf die Oper und die Harbour Bridge sowie  den Botanischen Garten belohnt.

Rund um die Kirribilli Avenue und an den Aussichtspunkten "Milsons Point" und "Stanton Lookout" ist es trotzdem sehr ruhig und beschaulich. Kaum einen Touristen haben wir - außer uns - dort gesehen - sehr idyllisch sind die Sitzbänke unter den Bäumen!

Und der Ausblick auf die Skyline ist grandios!
Und der Ausblick auf die Skyline ist grandios!
Unsere Traumwohnungen direkt am Wasser - mit viel Geld auf der hohen Kante würde ich mich hier einquartieren! ;-)
Unsere Traumwohnungen direkt am Wasser - mit viel Geld auf der hohen Kante würde ich mich hier einquartieren! ;-)
Archibald Fountain, Hyde Park Sydney
Archibald Fountain, Hyde Park Sydney

Eine Weltstadt wie Sydney bietet dem Besucher neben den großartigen Bauwerken natürlich auch zahlreiche Möglichkeiten für Shopping-Touren. Für einen ausgedehnten Bummel bieten sich die vielen Einkaufs-passagen in der Innenstadt an. Besonders eindrucksvoll und bekannt ist das im 19. Jahrhundert im viktorianischen Stil erbaute "Queen Victoria Building" in der George Street. Weitere Shopping-Center sind inder "George Street" und in der "Pitt Street" mitten im Zentrum.

In Sydney spielt sich das Nachtleben vor allem rund um den Darling Harbour ab - hier gibt es viele Restaurants, Bars und Diskotheken.

 

Sydney ist teuer - vor allem in der touristisch geprägten Innenstadt. Die Kosten für Verpflegung, insbesondere in Restaurants und kleinen Supermärkten, sind höher als in Deutschland. Geht man dagegen in große Super-märkte außerhalb der Innenstadt ist das Preisniveau deutlich humaner. Das Benzin kostet pro Liter etwas weniger als bei uns, die Eintrittspreise sind erschwinglich.

 

Durch die sehr vielen Menschen ist die Innenstadt sehr sicher, auch (und besonders) am Abend und in der Nacht.

Sydney Tower

Die Einwohner von Sydney nennen Ihren Turm "Centrepoint Tower" oder nur "Centrepoint".
Die Einwohner von Sydney nennen Ihren Turm "Centrepoint Tower" oder nur "Centrepoint".

Der Sydney Tower (auch "AMP Tower") ist nach dem Sky Tower in Auckland mit über 300 Metern der zweithöchste Fernsehturm der südlichen Hemisphäre und ein wichtiger Bestandteil der Skyline von Sydney.

Der Turm ist für den Publikumsverkehr geöffnet und bietet dem Besucher von der Plattform in etwa 250m Höhe einen Überblick über die ganze Stadt.

 

Im Eintrittspreis ist neben der Aufzugsfahrt auch ein kurzer Besuch des 3D-Kinos inklusiv. Im Kino wird ein ca. 10 Minuten langer und sehr informativer 3D-Film über die Stadt Sydney gezeigt.

 

Wir hatten bei unserem Besuch des Towers leider stark bewölktes Wetter. Trotzdem genossen wir einen fantastischen Blick auf die Stadt mit allen ihren Sehenswürdigkeiten.

 

Es folgen stellvertretend für viele weiteren Fotos nun sechs Dateien, die von der Besucherplattform des Towers entstanden sind.

Royal National Park

Der Royal National Park ("Königlicher Nationalpark") ist ein Nationalpark etwa 30 Kilometer südlich von Sydney und ein beliebtes Naherholungsgebiet.

Der 1879 gegründete Park ist nach dem Yellowstone (USA) der zweitälteste Nationalpark der Welt und befindet sich in den Verwaltungsbezirken Sydney und Wollongong. Der Nationalpark ist ein idealer Rückzugsort mit unberührter Natur zwischen diesen beiden Großstädten - und bietet tolle Fotomotive!

Wattamolla beach - eine Lagune und Bucht ("Cala").
Wattamolla beach - eine Lagune und Bucht ("Cala").

Einer der schönsten Orte im Royal Nationalpark ist "Wattamolla" und die dazugehörige Lagune mit kleinem Wasserfall, Palme und gelben Sandstrand.

Wattamolla ist ein Wort aus der Sprache der Aboriginal.
Wattamolla ist ein Wort aus der Sprache der Aboriginal.
Flötenvogel (Gymnorhina tibicen) / Australian Magpie
Flötenvogel (Gymnorhina tibicen) / Australian Magpie
Augenbrauenente (Anas superciliosa) / Pacific Black Duck
Augenbrauenente (Anas superciliosa) / Pacific Black Duck
Ausblick auf den "Stanwell Park Beach Reserve" an der Tasmansee.
Ausblick auf den "Stanwell Park Beach Reserve" an der Tasmansee.