Texel (Niederlande)

Texel ist die größte und westlichste der Westfriesischen Nordsee-Inseln. Durch ihre abwechslungsreiche Landschaft ist sie als Tourismusziel beliebt, beherbergt aber auch eine reichhaltige Flora und Fauna.

Die Überfahrt erfolgte mit der Fähre.
Die Überfahrt erfolgte mit der Fähre.

In erster Linie war ich wegen der grandiosen Vogelwelt auf Texel.

Aber auch Landschaftlich bietet die Insel viel.


Impressionen aus Texel


Fotografie auf Texel

Die 7 Tage in Holland haben sich wirklich gelohnt:

Unzählige Uferschnepfen, Rotschenkel, Fasane, Austernfischer, Löffler oder Kiebitze bevölkern das Gebiet zwischen Straßen, Wiesen, Feldern und kleinen Seen.

Die folgenden Vogelarten konnte ich auf Texel ablichten (bei Klick auf die Vogelart gelangt man direkt in die Fotogalerie):


Arbeitsbilder

Weitere Arbeitsbilder aus Texel sind hier zu finden.

Mein Begleiter Cedric (http://www.cdfoto.de) und ich bei unserer Lieblingsbeschäftigung am Nachmittag: Pommes! Man beachte auch die Lachmöwe im Hintergrund, die uns jeden Tag immer wieder besuchte!
Mein Begleiter Cedric (http://www.cdfoto.de) und ich bei unserer Lieblingsbeschäftigung am Nachmittag: Pommes! Man beachte auch die Lachmöwe im Hintergrund, die uns jeden Tag immer wieder besuchte!

Sehr oft haben wir auch einfach aus dem Auto heraus fotografiert. Viele Vögel (gelegentlich auch Feldhasen) halten sich neben den Straßen auf Wiesen oder Feldern auf. Erstaunlicherweise klappte dies sehr gut. Viele Tiere haben sich durch ein Auto weniger gestört gefühlt als durch die bloße Anwesenheit eines Menschen.

Beim wechseln der Speicherkarten! Hier am "Oudeschild" haben wir für die Flugaufnahmen von den Seeschwalben gestanden.
Beim wechseln der Speicherkarten! Hier am "Oudeschild" haben wir für die Flugaufnahmen von den Seeschwalben gestanden.

Waagejot

Das sicher nicht nur für Fotografen bekannte Gebiet um Waagejot bietet allerlei Limikolen wie Säbelschnäbler, Rot- und Grünschenkel, Austernfischer, Uferschnepfe, Pfuhlschnepfe, Steinwälzer und Sandregenpfeifer. Küsten- Brand und Flussseeschwalben, Ringel- und Brandgänse sowie Silber- und Lachmöwen waren ebenso teilweise recht zahlreich anwesend.


Oudeschild

Am Oudeschild, ein kleines Wasserareal mit Inseln voller Muscheln, haben wir uns für Flugaufnahmen von Küsten-, Fluss-, Zwerg- und Brandseeschwalben sowie von Lach- und Silbermöwen positioniert. Gelegentlich kamen auch Austernfischer, Ringel- und Brandgänse vorbei. Besonders witzig waren die "laufenden Muscheln", die wir in der Fernebeobachten konnten - ein Blick durch das Fernglas verriet uns, es waren Sandregenpfeifer, die immer wieder durch die Gegend huschten.


Slufterweg

Im Slufterweg haben wir recht gut und ziemlich nah einen Rotschenkel aus dem Auto fotografiert.


De Petten

Zwischen dem Fährhafen und De Geul liegt De Petten. Auf den rechts liegenden Feldern und Wiesen fährt man direkt vorbei wenn man nach De Geul fährt. Dort findet man immer wieder Uferschnepfen, Rotschenkel und Kiebitze.

 

Auch eignet sich die Gegend für Flugaufnahmen von Schwalben und Möwen. Sehr oft sind auch Dohlen, Krähen oder Elstern in der Nähe.


De Geul

Das "Outback" (Dünenlandschaft) um De Geul eignet sich ideal für Flugaufnahmen von Kornweihen, Löfflern und anderenVögeln. Auf dem kleinen Aussichtspunkt kann die Löfflerkolonie beobachtet werden.

In der Dünenlandschaft gibt es zahllose Möwen, die bei passenden Windverhältnissen optimal für Flugfotos über einem schweben. Fast überall hörtman im Schilf auch die dumpfen Laute der Rohrdommeln. Daneben findet man immerwieder Fasane, die sich allerdings durch ihre Rufe auch lautstark ankündigen. Ein besonderer Höhepunkt sind aber die zahlreichen kleineren Vögel, wie Blaukehlchen, Fitis, Bluthänfling oder Rohrammer.